C-QUADRAT ACTIVE Asset Allocation

Fonds für jede Marktlage

Die internationalen Finanzmärkte sind ständig in Bewegung. Anlageklassen, die aus heutiger Sicht noch aussichtsreiche Gewinnchancen bieten, können morgen schon wieder zu den Verlierern zählen.

Gerade in Zeiten niedriger Zinsen stellen Fonds für viele Anleger eine interessante Alternative dar. Um allerdings Ertragschancen an den ständig rotierenden Märkten zu nutzen, muss man diese laufend beobachten und auf Veränderungen aktiv reagieren.

Analyse unterschiedlicher Anlageklassen

Das quantitative C-QUADRAT ACTIVE Asset Allocation Modell analysiert täglich die Trends und Tendenzen des globalen Kapitalmarktes. Alle wichtigen Anlageklassen werden in Hinblick auf Ertrag, Risiko und Korrelation betrachtet.

Auf Basis dieser regelbasierten Analysen stellen die C-Quadrat Fondsmanager in Folge ein möglichst flexibles Portfolio aus Bausteinen unterschiedlicher Märkte zusammen.

Aktives Risikomanagement

Um Ihr Vermögen bestmöglich zu schützen legt C-Quadrat besonders viel Wert auf ein aktives Risikomanagement.

Täglich wird der Investitionsgrad überprüft und gegebenenfalls angepasst. So kann etwa bei stetig fallenden Aktienmärkten, die Aktienquote des Fonds entsprechend reduziert werden.

Durch aktives Risikomanagement wird versucht, lange Verlustphasen zu vermeiden. Intelligente Kombinationen sollen dabei das Erfolgspotenzial erhöhen und Verlustrisiken reduzieren.

Erfolg durch die beste Kombination

Die einzelnen Bereiche des globalen Kapitalmarktes können nicht als unabhängige Segmente betrachtet werden. Vielmehr ist es so, dass sie sich gegenseitig beeinflussen und sehr oft nur in Kombination einen Mehrwert bringen. Nur wer diese komplexen Zusammenhänge versteht, kann hier die besten Chancen nutzen.

Die Kombination unterschiedlicher Märkte soll zu einem besonders vorteilhaften Risiko-Ertragsverhältnis führen. Das systematische Risikomanagement legt dabei besonderes Augenmerk auf Diversifikation, Investitionsgradsteuerung und Verlustbegrenzung.

nach oben